BauernZeitung – Insekten sind wichtig: So will der Bauernverband Biodiversität und Kleinstlebewesen fördern

Wie Kleinstlebewesen besser in der Landwirtschaft gefördert werden, wurde am Samstag bei einem Rundgang bei der Familie Stettler in Münchenbuchsee BE gezeigt. » Insekten sind wichtig: So will der Bauernverband Biodiversität und Kleinstlebewesen fördern Dark-Sky Switzerland: Unter anderem wurde am Anlass einheimisches Saatgut für Blühstreifen verteilt. Mit einem Briefchen lässt sich ein Quadratmeter in ein … „BauernZeitung – Insekten sind wichtig: So will der Bauernverband Biodiversität und Kleinstlebewesen fördern“ weiterlesen

pro natura – Rettet die Insekten

Nachdem vier Verbände, die Naturfreunde Schweiz, Dark-Sky Switzerland, der Dachverband der Schweizerischen Bienenzüchtervereine apisuisse und der Schweizerische Bauernverband letztes Jahr erfolgreich die Petition zur Aufklärung des Insektensterbens lanciert haben, war man auch im Parlament und bei anderen Verbände nicht untätig geblieben. Pro Natura lancierte die Doppelinitiative Biodiversität und Landschaft und macht nun mit einer grossen … „pro natura – Rettet die Insekten“ weiterlesen

NZZ – Lichtverschmutzung: So beeinflussen Strassenlampen die nachtaktiven Insekten

WSL und EKZ untersuchen gemeinsam, wie nachtaktive Insekten und auch Fledermäuse von künstlichem Licht beeinflusst werden. Dabei hat sich unter anderem herausgestellt, dass Mücken weniger auf Licht reagieren als etwa Bienen und Ameisen. » Lichtverschmutzung: So beeinflussen Strassenlampen die nachtaktiven Insekten (online) » Lichtverschmutzung: So beeinflussen Strassenlampen die nachtaktiven Insekten (pdf)  

Tagesanzeiger – Insektenschwund: Es sind nicht nur die Pestizide

Die übertriebene Pflege von Grünanlagen oder Gärten ist für die Insekten ebenso vernichtend wie die chemische Keule. 700 Arten sind in der Schweiz bedroht. » Insektenschwund: Es sind nicht nur die Pestizide Dark-Sky Switzerland: Und nicht zu vergessen die Lichtverschmutzung, die hier nur in der Kommentarspalte erwähnt wird.