09.03.2009 Neue Website von Dark-Sky Switzerland im Jahr der Astronomie

Die Unesco und die International Astronomical Union (IAU) haben das Jahr 2009 zum Jahr der Astronomie erkoren  und Lichtverschmutzung zu einem Schlüsselthema gemacht. In der Schweiz setzt sich Dark-Sky Switzerland (DSS) seit über 10 Jahren gegen die zunehmende Lichtverschmutzung ein. Aus Anlass des Internationalen Jahrs der Astronomie hat DSS die Website www.darksky.ch neu gestaltet und stark ausgebaut.

[ganze Mitteilung]

Werbeflyer «Sternenpracht» zum downloaden.

Stellungnahme zu Beleuchtungskonzept Regionalbahnhöfe der SBB

Aufgrund von fehlerhafter Aussagen in Medienberichten zur Rolle von Dark-Sky in Bezug auf die Beleuchtungskonzepte von Regionalbahnhöfen, sehen wir uns gezwungen, eine Richtigstellung zu veröffentlichen.

Hiermit nimmt Dark-Sky Switzerland (nachfolgend DSS genannt) zur Haltung der SBB in Bezug auf das Beleuchtungskonzept der Regionalbahnhöfe wie folgt Stellung:

Stellungnahme zu Beleuchtungskonzept Regionalbahnhöfe der SBB (pdf)

 

11.12.2008 Besinnliche Weihnachten mit massvoller Beleuchtung

Dark-Sky Switzerland setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Licht im Aussenraum ein. Dies betrifft auch die Weihnachtsbeleuchtung, die zweifelsohne ein Bedürfnis der Bevölkerung ist. Wenn Schmuckbeleuchtung dezent ist, überlegt umgesetzt wird und zudem nur temporären Charakter hat, kann dies durchaus im Sinne der Minimierung von Lichtverschmutzung sein.

[ganze Mitteilung]

 

11.04.2008 Gemeinde Coldrerio wird Ehrenmitglied von Dark-Sky Switzerland

Die Generalversammlung 2008 von Dark-Sky Switzerland stand ganz im Zeichen von Ehrungen und personellen Veränderungen. Die Anwesenden verliehen der Tessiner Gemeinde Coldrerio die Ehrenmitgliedschaft. Und der langjährige Vizepräsident René L. Kobler trat von seinem Amt zurück.

[ganze Mitteilung]

 2008_ehrung_coldrerioBildlegende: Die Gemeinde Coldrerio erhielt anlässlich der Ehrung eine Plakette (von links): Stefano Klett, Leiter Sektion Tessin von Dark-Sky Switzerland, Carlo Crivelli, Gemeinderat von Coldrerio, und Guido Schwarz, Präsident von Dark-Sky Switzerland.