SRF1 Treffpunkt – Helle Nächte – Stress für die Natur

Zu viel Beleuchtung in der Nacht, beeinträchtigt die Entwicklung von Tieren und Pflanzen. So gehen Fledermäuse später auf die Jagd und haben weniger Zeit für die Nahrungssuche. Zugvögel verlieren die Orientierung und Insekten flattern bis zur Erschöpfung um die Lichtquelle herum.

» Helle Nächte – Stress für die Natur

 

International Dark-Sky Association lobt Fotowettbewerb in acht Kategorien aus: Deadline 23. Juli

Capture the Dark, «Fang die Dunkelheit ein!» lautet das diesjährige Motto des Wettbewerbs, der sich an alle Fotografen da draussen richtet.
Die Aktion läuft seit gestern und endet in einem Monat.

Wer mitmachen möchte, sollte die englische Sprache verstehen. Pro Person und Kategorie darf nur ein einziges Bild eingereicht werden.

Wir wünschen Interessierten viel Glück beim Mitmachen.

Die Details finden sich alle bei der IDA:<https://www.darksky.org/capturethedark/>

 

Limmattaler Zeitung – Welche Beleuchtung schont die Tierwelt am besten? Forschende wollen in Uitikon Licht ins Dunkel bringen

Eine bestimmte Helligkeit, Lichtfarbe und Leuchtenform könnte dabei helfen, die Tierwelt besser zu schonen, wie Feldversuche in Urdorf und Weiningen gezeigt haben. Weitere Studien, unter anderem in Uitikon, sollen nun bisherige Ergebnisse vertiefen.

» Welche Beleuchtung schont die Tierwelt am besten? Forschende wollen in Uitikon Licht ins Dunkel bringen