Petition in NRW – Förderung belastungsarmer, nachhaltiger Beleuchtung zur Vermeidung von Lichtverschmutzung

Lichtverschmutzung beeinträchtigt zunehmend die Gesundheit, das Wohlbefinden, die Lebens- und Wohnqualität und ist einer der entscheidenden Gründe für den Verlust an Artenvielfalt.

Wir fordern Regelungen und Maßnahmen auch zur Vermeidung von Lichtverschmutzung in Nordrhein-Westfalen.

Dark-Sky Switzerland: Diese online Petition in Nordrhein-Westfalen (NRW) fordert ein Umdenken bei den Lichtstärken, welche durch eine strikte oder übermässige Befolgung technischer (Strassen-)Normen weiterhin zunehmen können (aber nicht unbedingt müssen, wie wir aus engagierten Schweizer Gemeinden wissen).

» Förderung belastungsarmer, nachhaltiger Beleuchtung zur Vermeidung von Lichtverschmutzung

 

Antwort Regierungsrat Kanton Zürich – 145. Motion (Raumentwicklung und Nacht)

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich
Sitzung vom 12. Februar 2020, KR-Nr. 351
145. Motion (Raumentwicklung und Nacht)

Der Regierungsrat wurde eingeladen, dem Kantonsrat die gesetzlichen und richtplanerischen Grundlagen zu unterbreiten, damit natürlich dunkle Landschaften geschont und aktiv gefördert werden.
Der Regierungsrat anerkennt den Handlungsbedarf im Bereich der Lichtemissionen und unterstützt deshalb das grundsätzliche Anliegen der Motion.
Der Regierungsrat beantragt dennoch dem Kantonsrat, die Motion KR-Nr. 351/2019 abzulehnen. Er ist jedoch bereit, den Vorstoss als Postulat entgegenzunehmen.

Motion Insektensterben im Nationalrat eingereicht

Das von den vier Verbänden Naturfreunde Schweiz, Apisuisse, Schweizerischer Bauernverband und Dark-Sky Switzerland mit der Petition Insektensterben angestossene Anliegen ist in der parlamentarischen Politik angekommen und wird voraussichtlich am 19. März im Nationalrat beraten, nachdem die Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie des Nationalrats den Antrag gestellt hat.

Die Parlamentsdatenbank gibt Auskunft über die vier Punkte des formulierten Antrags der Kommission an den Bundesrat.

» 20.3010 MOTION Insektensterben bekämpfen