Neuer Sportplatz Geroldswil vorbildlich beleuchtet

Als 2007 in der Limmattaler Gemeinde Geroldswil klar wurde, dass ein neuer Sportplatz geplant ist, wandte sich unser Mitglied Kurt Wirth (seit 2013 im Vorstand) an Dark-Sky Switzerland. Er wünschte sich, dass der neue Sportplatz (links auf dem Foto) besser sein würde, als der alte (rechts auf dem Foto).

sportplatz_geroldswil

Das Foto zeigt deutlich, dass die neuen Leuchten die Nachbarn nicht blenden, 
während die alten symmetrischen Reflektoren rechts davon dies nicht verhindern.

So nahm der Elektroplaner Theo Meyer von Dark-Sky mit der Gemeinde Geroldswil Kontakt auf und machte zusammen mit den lokalen Elektrikern einen Vorschlag, der schliesslich umgesetzt wurde.

Am 29. Juli 2008 wurden die 292kg schweren Masten mit dem Helikopter gesetzt und die 25kg schweren asymmetrischen Reflektoren mit 2000W Halogen-Metalldampflampen montiert. 2×3 Masten säumen nun längsseits das Fussbaldfeld und strahlen mit einem Hauptwinkel von 64° nach unten. So kann das Spielfeld mit einer Beleuchtungsstärke von 120 Lux (nur die 1. Liga braucht 200 Lux) beleuchtet werden.

Dark-Sky Switzerland freut sich sehr, dass durch rechtzeitigen Einbezug unserer Leute in die Planung weitere Immissionen verhindert werden konnten, und dass dieses Fussbaldfeld weiterhin als Vorbild dafür dient, was mit guter Lichtplanung heute erreichbar ist. Wir danken Thomas Möckel und Theo Meyer für den Einblick in die technischen Angaben.