Stille Nacht …? Ausstellung über die Schattenseiten von Klang und Licht

Die Ausstellung „Stille Nacht…?“ wurde im Auftrag der Umweltämter der Ostschweiz und Fürstentum Liechtenstein mit Unterstützung des Bundesamts für Umwelt konzipiert und hatte ihren ersten Auftritt an der OLMA 2014 vom 9. bis 19. Oktober 2014.

Die Ausstellung «Stille Nacht …?» macht die Thematik Klang und Licht den Besucherinnen und Besucher auf interaktive Weise erlebbar. Die Ausstellung kann gemietet werden.

» www.stillenacht-ausstellung.ch

 

Zürich begeht 10 Jahre Plan Lumière

 

Die Stadt Zürich berichtet, sie habe seit 2004 insgesamt 34 Einzelobjekte (wie Plätze, Brücken) neu gestaltet.

2012-03_937713b001
Zürich by Night, Dark-Sky Switzerland 2012

Als Beispiele für die durch den Plan Lumière neu gestalteten Orte führt die Stadt Zürich auf:

  • Franklinplatz in Oerlikon
  • Münster- und Rudolf-Brun-Brücke
  • Tessiner- und Zähringerplatz
  • Hardturm-Viadukt

Nun wird auch noch der neu gestaltete Sechseläutenplatz fertig gestellt und eingeweiht.

Die Stadt Zürich veranstaltet drei

Öffentliche Führungen zum Plan Lumière:

Limmatraum Kernstadt:
Donnerstag, 10. April 2014
20.45–22. 00 Uhr
Treffpunkt: vor Eingang COOP Bahnhofbrücke

Zürich West:
Dienstag, 15. April 2014
20.45–22.00 Uhr
Treffpunkt: Tramhaltestelle Dammweg

Zürich West:
Donnerstag, 17. April 2014
20.45–22.00 Uhr
Treffpunkt: Tramhaltestelle Dammweg

Aus Sicht Dark-Sky Switzerland ist es erfreulich, wenn Städte auch beim Licht versuchen Gestaltung und Ökologie in Einklang zu bringen. Die bereits umgesetzten Massnahmen dürfen jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass vor allem die Kirchenbeleuchtungen auf dem Postkartensujet von Zürich immer noch mit zu den grössten Lichtverschmutzungsquellen der Schweiz zählen.

Zürich emittiert am meisten Licht von allen Schweizer Städten und hat noch einen langen Weg vor sich. Dazu haben zehn Jahre Plan Lumière nicht ausgereicht, Zürich merklich vom letzten Platz in der Schweiz anzuheben.

Dark-Sky Switzerland wird die Entwicklung weiter aufmerksam beobachten. Die Vorschriften der Stadt Zürich beim Licht sind nicht immer sehr einsichtig und könnten sich durchaus stärker an der SIA Norm 491 orientieren. Das würde insbesondere bei Schmuckbeleuchtungen Sinn machen.

Das Bewusstsein, dass die städtischen Lichtemissionen auch bis zu hundert Kilometer entfernt ein Problem für die Natur darstellen können, weil Licht streut und die Nacht aufhellt, fehlt noch bisweilen bei den politisch Verantwortlichen.

 

Dark-Sky am Tag der Astronomie in Luzern

Ab 18 Uhr bis Mitternacht am 5. April 2014 sind wir in Luzern am Tag der Astronomie mit Informationsmaterial vertreten.

Wir freuen uns über alle BesucherInnen, welche auch die Ursache des Problems sehen wollen und nicht nur die Sterne. Es braucht Ihre Unterstützung von Dark-Sky Switzerland, um unserer Stimme mehr Gewicht zu geben.

Das vollständige Programm des Anlasses bei der Sternwarte Hubelmatt nachfolgend als PDF

» Sternwarte Hubelmatt

 

Umwelttage Basel 2013

2013-06-01_umwelttagbasel1Im Lichtblick 2013-2 wird über die Umwelttage kurz berichtet. Hier ein etwas anderer Blick auf die Veranstaltung.

Die sia Norm 491 verlangt eine Nachhaltige Lichtnutzung. Seit dem 1. März 2013 gibt es keine Ausrede mehr, Licht falsch zu nutzen. Dark-Sky Switzerland appelliert an alle politisch Interessierten, in der Wohngemeinde entsprechend auf die Norm hinzuweisen. Dafür nutzen wir unsere Standaktionen, Referate und Medienmitteilungen. Nur durch die Einhaltung der Norm werden Fortschritte für die Umwelt möglich, ohne dass Komfort und Sicherheit verloren gehen.

2013-06-01_dss_theaterplatzWie man den Fotos gut entnehmen kann, war das ganze eine nasse Angelegenheit. Dark-Sky verfügt jedoch mit dem Standzelt über ein trockenes Dach, das dann entsprechend gerne auch besucht wurde, sobald mehr Publikum an die Veranstaltung kam. Am Anfang bei garstigem Regenwetter nutzen eher offizielle Besucher (d.h. Organisatorinnen und Organisatoren, andere Standbetreiber und die ganze sonstigen Helferinnen und Helfer) die Gelegenheit sich über unser Zelt zu wundern, das im geschlossenen Zustand nur durch den „magischen“ Wandbehang auf sich aufmerksam machte.

2013-06-01_utbasel03Der offizielle Stand (grünes Dach) schützt zwar auch vor Regen oder Sonne, aber unsere Demonstrationsobjekte brauchen eine gewisse Dunkelheit, um wirksam zu demonstrieren, was es zu schützen gilt und wie man das mit einfachen Mitteln erreichen kann.

«Umwelt, cest moi!»: Das abgeänderte Zitat des Sonnenkönigs war das Motto der Umwelttage in Basel-Stadt, welche Anfang Juni 2013 stattfanden. Unter den rund 50 teilnehmenden Organisationen war auch dieses Jahr Dark-Sky Switzerland wieder mit einem Stand vertreten.

 

Zürcher Umwelttage 1./2. Juni 2012

2012_zh_umwelt_2012_thmb„Wohnraum – Lebensraum“: Unter diesem Motto präsentierten städtische Dienstabteilungen und Partnerorganisationen in der City und in verschiedenen Quartieren rund 50 Teilveranstaltungen zum nachhaltigen Wohnen, zur Umwelt und Gesundheit. Dark-Sky Switzerland hat mit einem Stand am Hischenplatz über Lichtverschmutzung und effiziente Aussenbeleuchtung informiert.

„Zürcher Umwelttage 1./2. Juni 2012“ weiterlesen